Das Ziel des Projektes FamilEU ist es, SozialarbeiterInnen und andere relevante PraktikerInnen im Bereich der sozialen Wohlfahrt zur Schulung für Familienmitglieder auszubilden, damit diese ihrerseits eine Unterstützung für deren Familienangehörige, die in Not sind, bieten können und gegebenenfalls ihre (Re-) Integration sowohl in die Gesellschaft und in den Arbeitsarkt erleichtern.

  • Die Eskalation der sozioökonomischen Transformationen haben in einer tiefen Weise das Molekül der EU Gesellschaft, das heißt die Familie, ist betroffen. Daher zielt zielt FamilEU auf:
  • die Verbindung des Potenzials von digital vermitteltem sozialen Umfeld mit der Förderung innovativer Lerngemeinschaften für EU-Bürger
  • die Entwicklung eines Online-Schulungspakets, um die Kapazität von erwachsenen Mitgliedern von Familien mit sozioökonomischen Problemen auszubauen.
  • den Aufbau und die Entwicklung eines Online-Anpassungs-Toolkits mit spezifischen Leitlinien, wie das FamilEU-Schulungspaket in normale Ausbildungsaktivitäten integriert werden kann, wie es als Ausbildungskomponente in der Erwachsenenbildung genutzt werden kann und wie die Module und Auszubildenden auf der Basis des ECTS (European Credit Transfer System) akkreditierten werden können.
  • die Durchführung von Schulungen für Erwachsene und Mitglieder von Familien mit sozialen und wirtschaftlichen Problemen, wobei dadurch eine Verbesserung der sozialen Eingliederung und Beteiligung der Bürger erreicht werden kann.
  • die Entwicklung einer mobilen Anwendung und einer E-Learning-Plattform, die das FamilEU-Toolkit, digitale Lernaktivitäten und Tools sowie Online-Module enthalten.